leibniz-gymnasium-dormagen.de
powered by Wikiserver.de
Anmelden
   

Projekttag 2013 "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"


Zum dritten Mal hat am 16.7.2013 ein Projekttag an unserer Schule stattgefunden. Schüler der Sekundarstufe II sollen dabei für Schüler der Sekundarstufe I einen Workshop anbieten, der einen selbst gewählten Aspekt zu einem von der SV bestimmten Thema problematisiert.

Diesmal wurde zum Thema “Schule ohne Rassismus“ gearbeitet. Die Oberstufenschüler waren sehr ideenreich und haben fast 40 Workshops angeboten, geplant und durchgeführt. Dies erfordert Organisationstalent, Teamgeist, Kreativität und Durchhaltevermögen. In drei Planungsstufen haben sie ihre Vorhaben mit ihren Mentoren - Lehrern, die die Schüler in Sachen Didaktik unterstützten - besprochen. Die Vielfalt war erstaunlich:

Man hat ein Sportprogramm zum Thema „Integration von Migranten“ des Deutschen Sportbundes untersucht, Interviews mit Dormagener Mitbürgern und in Dormagener Restaurants, in denen Mitarbeiter mit Migrationshintergrund arbeiten, geführt, Internationale Tänze wurde einstudiert und aufgeführt, Postkarten „Pro Fairness“ entworfen, die Moschee in Köln-Ehrenfeld besucht, die Pogrome der frühen 90ger Jahre untersucht, rechtsextreme Parteien in Deutschland und rechte Fans in Fußballstadien beleuchtet.

vergrößern
Besondere Highlights waren die Workshops, die von außerschulischen Referenten geleitet wurden. Der Dirigent und Chorleiter Hermann Max, u. a. maßgeblich mitverantwortlich für das künstlerische Konzept beim „Festival alte Musik“ in Knechtsteden, hat eine Motette von Schütz „Herr verleih uns Frieden“ einstudiert und die Workshopteilnehmer der Oberstufe in eine für sie ganz neue Welt der klassischen Musik entführt.

Ein weiterer Höhepunkt bedeutete für die Schule, dass Fadi Saad den Tag begleitet und einen eigenen Workshop zum Thema „Christen und Muslime - Gemeinsamkeiten und Unterschiede“ angeboten hat. Saad arbeitet als Quartiersmanager und Streetworker im Berliner Bezirk Neukölln, begleitete Angela Merkel 2006 in den Elysée-Palast um dort zum Thema „Integration“ zu sprechen, veröffentlichte 2008 sein Buch „Großer Bruder von Neukölln“, hielt etliche Lesungen und wurde vielmals in TV-Shows. Die Schüler des Leibniz-Gymnasiums sind stolz darauf, dass die SV mittels ihrer Vertreter, Lukas Suckel und Rebecca Strickmann, Saad als Schulpaten gewinnen konnte.

Zum Abschluss der Veranstaltung betonte Fadi Saad, dass das große Interesse des Leibniz-Gymnasiums am Thema „Schule ohne Rassismus“ zu arbeiten besonders bemerkenswert sei. Die ganze Schule war in Bewegung und auf vielfältige Weise aktiv mit dem Thema befasst.

Seitenwerkzeuge:

Persönliche Werkzeuge
Diese Seite wurde zuletzt geändert um 15:10, 18. Jul 2013. Diese Seite wurde bisher 1.463 mal abgerufen.
Zur Darstellung dieser Seite wird die Mediawiki-Software verwendet.   Impressum