leibniz-gymnasium-dormagen.de
powered by Wikiserver.de
Anmelden
   

Jubiläum: Fünf Jahre Suppenküche


vergrößern
Vor fünf Jahren öffnete unsere beliebte Suppenküche zum ersten Mal.

Die Suppenküche startete am 29.01.2014 auf Wunsch der damaligen Schülerschaft und der Schülervertretung. Die Schülerinnen und Schüler wünschten sich gesünderes Essen, und Suppe ist praktikabel und relativ unkompliziert herzustellen.

Die Suppe, die seitdem in der Suppenküche angeboten wird, ist immer vegetarisch, auf Wunsch gibt es Würstchen, Hähnchen, oder gebratenes Hackfleisch als Einlage. Als Beilage gibt es zusätzlich geröstetes Fladenbrot mit Gewürzbutter, Pestobrot oder ähnliches.

Beliebt sind die gesunden Malzeiten auch aufgrund der schülerfreundlichen Preise: 1 Teller Suppe kostet € 1,50, mit Fleischeinlage € 2,00. Auch viele Lehrer essen mit, sie bezahlen je Teller € 0,50 mehr.

Es wird immer frisches saisonales Gemüse verwendet und keine Geschmacksverstärker oder sonstige Zusätze. Im Winter werden auch des öfteren Hülsenfrüchte eingesetzt. Wenn die Hauptsuppenzeit im Frühling endet, gibt es öfter auch andere Gerichte wie Lasagne, Pasta mit leckeren Soßen, etwas Chinesisches, herzhafte Pfannkuchen vom Blech, Rosmarin-Kartoffeln aus dem Backofen mit Gemüsequark etc.

Der Renner ist natürlich die 'Dinner for One' Suppe - eine Mulligatawny mit Hähnchenfleisch, die es immer am ersten Mittwoch nach den Weihnachtsferien gibt. Dann freuen sich viele Schüler auf diverse Variationen der Kartoffelsuppe: die klassische Variante mit Kräuterschmand oder eine Kartoffel-Paprika-Suppe, beliebt ist auch die Möhren-Kartoffelsuppe. Aber auch eine exotische Linsensuppe mit Joghurt wird sehr gerne gegessen. Natürlich gehören frische Kräuter als gesundes I-Tüpfelchen und Farbklecks auf die Suppe.

Zur Zeit lässt sich feststellen, dass etliche Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 5 und 6 zur Suppenküche kommen. Die Suppe wird bereits in der 2. Pause ab 11.30 Uhr angeboten. Die Oberstufenschüler genießen sie als sättigendes 2. Frühstück, das sogenannte Spätstück, für die Schülerinnen und Schüler, die nach der 6. Stunde frei haben, ist sie ein frühes Mittagessen. Die Hauptessenszeit ist nach der 6. Stunde, von 13.20 - 13.45 Uhr. In den allermeisten Fällen sind die Teller sauber gekratzt, beim Hinausgehen gibt es ein herzliches Dankeschön und 'hat sehr lecker geschmeckt'. Das freut alle Beteiligten.

Die Suppenküche arbeitet nachhaltig, es gibt keine Reste und es werden alle Lebensmittel verwertet. Oft werden sogar die Gemüsereste mit zum heimischen Komposter genommen!

Alle Besucher der Suppenküche sitzen ohne Benutzung des Handys im Speiseraum und erzählen sich was - wie in der Familie oder wie im Schullandheim!

Das Angebot ist nur möglich, weil viele Mütter im 2 Wochen Rhythmus hier mitarbeiten. Es gibt also zwei Zubereitungsteams und zwei Teams, die bei der Essensausgabe helfen. Wer Lust und Freude hat, den Schülern dieses Angebot zu ermöglichen, ist herzlich willkommen!!!


Seitenwerkzeuge:

Persönliche Werkzeuge
Diese Seite wurde zuletzt geändert um 06:43, 12. Feb 2019. Diese Seite wurde bisher 112 mal abgerufen.
Zur Darstellung dieser Seite wird die Mediawiki-Software verwendet.   Impressum