leibniz-gymnasium-dormagen.de
powered by Wikiserver.de
Anmelden
   

Diese Seite existiert nicht mehr, Sie werden in 10 Sekunden auf die neue Internetpräsenz des Leibniz-Gymnasiums Dormagen weitergeleitet.

Falls Ihr Browser keine automatische Weiterleitung unterstützt, klicken Sie hier!

Duales Orientierungspraktikum

Eine Woche an der Universität in ein frei wählbares Studienfach „schnuppern“, eine Woche im Unternehmen oder in einer Institution die Praxis dieses akademischen Berufsfeldes kennen lernen: Das bietet das Leibniz-Gymnasium seinen Oberstufenschülern.

Hinter dem etwas sperrigen Begriff "Duales Orientierungspraktikum" verbirgt sich ein spannendes Projekt zur Berufsorientierung, das am Leibniz-Gymnasium 2012 schon zum dritten Mal stattfindet. 29 Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase der Oberstufe (Q1) werden im Herbst eine Woche an verschiedenen Hochschulen in ein Studium hineinschnuppern. Sie besuchen hier Vorlesungen, Tutorien und Seminare, recherchieren in der Bibliothek und erhalten Beratung zum Studium „vor Ort“.

Neben der Hochschulwoche hospitieren die Schülerinnen und Schüler während der Ferien für mindestens eine weitere Woche in einem akademisch geprägten Berufsfeld. Anke Weckbecker, Koordinatorin für Studien- und Berufswahlorientierung am Leibniz-Gymnasium, organisiert das Hochschulpraktikum und unterstützt die Jugendlichen bei der möglichst eigenständigen Suche nach einem Praktikumsplatz im Betrieb.

Abgerundet wird das Angebot für die PraktikumsteilnehmerInnen durch schulinterne Beratungs- und Seminarangebote zur Lebens- und Berufsorientierung. Hier können die Schüler unter professioneller Leitung eigene Ziele, Ressourcen und Strategien reflektieren und erarbeiten, die ihnen bei der Ausbildungs- und Berufsplanung helfen.

Im Anschluss an die Praktikumsphase erstellen die Schülerinnen und Schüler einen Erfahrungsbericht, der von Frau Weckbecker ausgewertet wird.

Möglich wird das Praktikums-Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler durch 2.000 Euro Fördermittel aus dem Innovationsprojekt "Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten" der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Schule und Weiterbildung sowie der Stiftung Partner für Schule NRW. Fahrt- und Verpflegungskosten der Schülerinnen und Schüler können ebenso abgedeckt werden wie Betreuungskosten an den Hochschulen und weitere Beratungs- und Seminarangebote.

Im Rahmen des Projekts "Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten" unterstützt die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit in Zusammenarbeit mit dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Schule und Weiterbildung sowie der Stiftung Partner für Schule NRW über 1300 allgemein bildende, weiterführende Schulen in Nordrhein-Westfalen bei der Durchführung von Maßnahmen zur innerschulischen Studien- und Berufsorientierung.

Mehr Informationen unter www.zukunft-fördern.nrw.de.

Seitenwerkzeuge:

Persönliche Werkzeuge
Diese Seite wurde zuletzt geändert um 09:50, 18. Apr 2012. Diese Seite wurde bisher 10.910 mal abgerufen.
Zur Darstellung dieser Seite wird die Mediawiki-Software verwendet.   Impressum